international editions

Radfahren
erleben Sie Paros in einer Weise,
die nur wenige Besucher genießen können!
Radfahren
Aktiv reisen...
und genießen!

Radfahren

Radfahren und Paros

. Eine Beziehung, die verurteilt ist zum... Erfolg!
 



Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass die Insel Paros ideale Bedingungen für Radfahrbegeisterte bietet. Und wenn wir sagen „ideale Bedingungen“, dann meinen wir für die Fans aller Arten von Fahrrädern und Radfahren.




Anhänger von Mountainbiking und Off-Road sollten ein Mountainbike wählen und einigen der Wanderwege und unbefestigen Straßen im Landesinneren folgen, von Lefkes nach Lagada, zum Kloster von Agion Theodoron und Aspro Chorio, oder ChriStou of Dasous und Kamari. Notwendige Ausrüstung (abgesehen von einem verlässlichen Fahrrad) umfasst einen Fahrradhelm (am besten Vollvisier, zumindest für diejenigen, die auf Abfahrten hohe Geschwindigkeiten erreichen willen) sowie Fahrradanzug mit Ellbogen-, Schulter- und Knieschützern). Wasser zu trinken ist sehr wichtig, selbst im Winter, vergessen Sie daher nicht, genug mitzunehmen. Sie werden auch Werkzeuge und Flickzeug brauchen, da das Gelände steinig und rau ist. Vergesse Sie nicht, Essen für sich und Ihre Gruppe mitzunehmen, denn ein Picknick zwischen Bäumen und fließendem Wasser bedeutet einen angenehmen Zwischenstopp in den Bergen von Paros.




Fans von Radrennen können an einer regionalen Route ohne plötzliche große Höhenunterschiede teilnehmen. Schutzkleidung und Aufmerksamkeit im Verkehr, besonders im Sommer, sind sehr wichtig, und die schmalen Straßen und unübersichtlichen Kurven sind trügerisch und gefährlich.




Das Trekkingbike, eine Kombination von Mountainbike und Rennrad, ist die beste Wahl für Ausflüge und zur Erholung. Es verfügt über 28-Zoll-Räder und ist einfacher zu fahren als ein Mountainbike, kann auf unbefestigten Straßen fahren (von denen es in der idyllischen Landschaft im Norden der Insel viele gibt) und kann fast so schnell wie ein Rennrad werden. Das Trekkingbike ist perfekt um über die Insel zu fahren und zu beliebten sowie weniger bekannten Stränden und Dörfern zu gelangen, wie zum Beispiel: Pounta und Marpissa im Osten, Naoussa, der Umweltpark und Santa Maria im Norden, Aliki und der Strand von Lolantoni im Süden sowie einige Strecken bergauf im Landesinneren, mit Asphalt- und einfachen unbefestigten Straßen nach Lefkes, Marathi, Kostos und zum Kloster Christos von Dasos, um die Schmetterlinge zu sehen.




Fahrräder können auf der Insel tage- oder stundenweise gemietet werden. Stellen Sie sicher, dass Sie eines wählen, das Ihren Fähigkeiten und Anforderungen entspricht. Machen Sie sich niemals auf den Weg zu einer langen Strecke, ohne sicher zu sein, dass Sie fit genug sind, um auch zurückzukehren. Wählen Sie ein Fahrrad, dass Ihrer Größe und Ihrem Alter entspricht (ältere Radfahrer haben auf dem Fahrrad einen kleineren Abstand von der Brust zu den Händen). Fragen Sie für längere Strecken nach einem Fahrrad mit erhöhter Lenkstange, auf dem man sich weniger nach vorne beugen muss, wodurch das Genick weniger belastet wird. Stellen Sie den Sattel so ein, dass Ihre Beine beim Treten ausreichend gestreckt sind, um Knieverletzungen zu vermeiden. Fragen Sie nach einem Helm, und stellen Sie ihn so ein, dass er fest auf Ihrem Kopf sitzt. Überprüfen Sie das Fahrrad, insbesondere wenn Sie planen, eine lange Strecke von dem Verleih und von bewohnten Gebieten entfernt zu fahren.



Beachten Sie alle Verkehrs- und Sicherheitsvorschriften, und erleben Sie Paros in einer Weise, die nur wenige Besucher genießen können.

Sportliche Aktivitäten

Kalender

« November 2019 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
 

Empfehlungen